Reinhard Radke

img_5562Geboren 1948 widmete Reinhard Radke sich zunächst der Technik: Nach dem Abschluss des Elektroingenieur Studiums in Hamburg fand er bei ausgedehnten Reisen durch Südost-Asien dann aber zu seiner eigentlichen Passion: der Biologie. Er studierte in Berlin und Braunschweig und unternahm von 1983 bis 1988 wildbiologischen Forschungen in kenianischen Nationalparks. 1990 promovierte er in Verhaltensbiologie und Ökologie.

Zum Film kam er durch wissenschaftliche Filmarbeiten am ehemaligen Hochschulfilmreferat der FU Berlin (später ZEAM) wobei ab 1981 diverse Filme für das IWF Göttingen und die ZEAM entstanden. Von 1990 bis 1992 arbeitete Radke als freier Tierfilmproduzent vor allem für das ZDF (Kamera, Regie, Buch, Postproduktion) und als Kameramann für die BBC. Von 1992 bis 2005 war er Redakteur in der Redaktion Gesundheit und Natur im ZDF (später Geschichte und Gesellschaft). In dieser Zeit erschloss er den internationalen Markt für deutsche Tierfilme und arbeitete stilbildend an der Serie „NATURZEIT“ des ZDF. Neben der Redaktionsarbeit drehte und produzierte er weiterhin eigene Film für das ZDF wobei besonders Themen in Ostafrika aufgegriffen wurden. Seit 2005 freie Journalistentätigkeit.